Dachdecker.com ist der Partner von:
Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks Ddh-logo
Dachdecker finden:
z.B. Dachdecker, Flachdach ...
Ort, PLZ
Sie sind Dachdecker?
Fassade

Außenwandverkleidung: Eine Fassade – tausend Möglichkeiten!

Ob Klinkerfassade, verputzte Hauswand, Fachwerk oder Schindelfassade: die Fassadenverkleidung eines Hauses sagt nicht nur einiges über die Bewohner aus, sondern ist auch regional bedingt. Erfahren Sie auf Dachdecker.com, welche Varianten zur Verfügung stehen!

Auffällige und moderne Außenwandverkleidungen sorgen stetsfür einen Hingucker. © Niko Korte / pixelio.de

Auffällige und moderne Außenwandverkleidungen sorgen stetsfür einen Hingucker. © Niko Korte / pixelio.de

Während die Fassadenverkleidung in Mitteldeutschland vom klassischen Fachwerkhaus dominiert ist, gehört in höheren Lagen das Schindelhaus zum Alltag. Die Klinkerfassade hat sich hingegen in den nördlichen Gebieten Deutschlands durchgesetzt. Heute gibt es Mittel und Wege traditionelle Außenwandverkleidung zu imitieren und das private Einfamilienhaus im Stil der weit entfernten Heimat ohne großen Aufwand und äußerst preiswert zu verkleiden.

Fassadenpaneele sind eine systematische Lösung für die einfache und schnelle Anbringung schmuckhafter Wandverkleidung. Sie sind mit einem Klick-System versehen, anhand dessen sie einfach zusammengesetzt werden können. Solche Systeme brauchen kein mühsames Verputzen oder Mörteln.

Außenwandverkleidung: Varianten & Materialien

Systemlösungen zur Außenwandverkleidung sind zumeist aus Kunststoff gefertigt. Vereinzelt gibt es auch Fassadenplatten aus Faserzement oder Basaltstein, die ähnlich verlegt werden. Charakteristisch für die Fassadensysteme ist, dass sie als hinterlüftete Fassade angebracht werden. Hinter diesem Prinzip verbirgt sich, dass die Hausverkleidung auf einer vorgehängten Holzkonstruktion wasserdicht befestigt wird. Dahinter befindet sich ein Hohlraum sowie die Wärmedämmschicht. Letztere ist bei vielen Kunststoffpaneelen integriert. Die Praxis der hinterlüfteten Fassade sichert ab, dass die Hauswand weiterhin genug Luftzufuhr hat, dass keine Feuchtigkeit eindringen kann, gleichzeitig allerdings auch Feuchtigkeit aus der Wand entweichen kann. So kann sich kein Schimmel bilden. Die Wasserundurchlässigkeit der Fassade wird durch ein Überlappen der einzelnen Fassadenelemente erreicht. An Anschlussstellen wie Fenstern oder Fensterbänken werden Fassadenprofile zur dekorativen Abdichtung angebracht.

Im Gegensatz zur Fassadenverkleidung aus Holz müssen Kunststoff- oder Steinfassaden nicht regelmäßig gepflegt und gestrichen werden. Sie sind außerdem wesentlich leichter zu reinigen. Trotzdem stehen sie in ihrer Widerstandskraft und Witterungsbeständigkeit der hölzernen Außenwandbekleidung in nichts nach. Gleiches gilt für Fassadenverkleidungen aus Alu, die sich im Privatgebrauch noch nicht durchgesetzt haben, für größere architektonische Projekte allerdings bereits Standard sind.

Außenwandverkleidung von zahlreichen renommierten Herstellern

Dachdeckung und Außenfassade werden gleichermaßen vom Dachdecker angebracht. Viele Hersteller von Dacheindeckung haben sich daher auch auf die Produktion von Fassadensystemen spezialisiert. Ein Beispiel hierfür ist Eternit. Eternit Fassaden werden aus Faserzement hergestellt. Die einzelnen Fassadenplatten werden in unterschiedlichen Verlegetechniken vom Dachdecker angebracht. Je nach Geschmack lässt sich so eine unterschiedlich gemusterte Fassade erzeugen. Aktuell hat der Hersteller das Farbenspektrum des beliebten Eternit Cedral Fassadenpaneels erweitert – so lässt sich die Fassade nicht nur im Bezug auf die Musterung, sondern auch auf die Farbgestaltung abwechslungsreich gestalten.

Auf visuelle Effekte zählt auch der Hersteller Rockwool. Unter der Marke Rockpanel vertreibt er Fassadenelemente aus Basaltgestein mit unterschiedlichen Oberflächen. So kann eine Holzfassade imitiert, das Haus mit bunten Fassadenplatten gestaltet oder gar mit selbst verzierten Fassadenelementen ausgestattet werden.

Während die Rathscheck Fassade dem Naturprodukt Schiefer treu bleibt, imitiert die Zierer Fassade die natürliche Außenwandverkleidung. Diese Fassadenverkleidung aus Kunststoff – um genauer zu sein aus glasverstärktem Kunststoff – ist besonders fest und widerstandskräftig und steht den Zierer-Produkten für das Dach in nichts nach. Ein eher exotisches Produkt ist hingegen die Rheinzink Fassade. Sie besteht aus Feinzink und ist besonders wasserresistent und darüber hinaus sehr formbar und daher flexibel einsetzbar.

Außenwandverkleidung: Beratung & Montage vom Profi

Viele Möglichkeiten, zahlreiche Materialien, unzählige Hersteller – all das macht das Feld der Außenwandverkleidung schwer überschaubar. Wenn Sie vor dem Problem stehen, entscheiden zu müssen, mit welcher Fassadenverkleidung Sie Ihr Haus versehen möchten, dann lassen Sie sich besser von einem kundigen Dachdecker beraten. Dieser kann Sie umfassend zu den unterschiedlichen Fassaden beraten, Ihnen Tipps geben, welche Fassade am besten zu Ihrem Haus passt und Ihnen einen Überblick über die Fassadenverkleidung Preise geben. Verlangen Sie einen unverbindlichen Kostenvoranschlag und lassen Sie sich vom Dachdecker-Profi preiswert und professionell Ihre Fassade verkleiden. Fragen Sie noch heute auf Dachdecker.com kostenfrei und unverbindlich an, indem Sie unser Kontaktformular ausfüllen,  und holen Sie sich Ihr individuelles Angebot ein.