Dachdecker.com ist der Partner von:
Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks Ddh-logo
Dachdecker finden:
z.B. Dachdecker, Flachdach ...
Ort, PLZ
Sie sind Dachdecker?
Dacheindeckung

Wie setzen sich die Preise von Dachpaltten zusammen?

Bei einer großen Produkt- und Materialauswahl fällt es schwer, die Preise für Dachplatten umfassend zu überschauen. Dachdecker.com gibt einen kleinen Überblick und informiert darüber hinaus, welche Kriterien bei der Wahl einer Dacheindeckung außerdem zu beachten sind.

Dachplatten-Preise

So unterschiedlich die Preise für Dachplatten auch ausfallen: Ihr persönlicher Geschmack sollte über die letztendliche Investition entscheiden! © Stihl024 / pixelio.de

Der Begriff Dachplatten ist ein sehr weiter: Grundsätzlich unterscheidet man sie von der herkömmlichen Dacheindeckung mit dem Tondachziegel. Dachplatten können aus unterschiedlichen Materialien sein – Metall, Faserzement, Beton und Kunststoff sind die typischen Werkstoffe. Viele dieser Materialien haben gegenüber Ton den Vorteil, dass sie sehr leicht sind. Ein weiterer Vorteil befindet sich jedoch in den meisten Fällen auf finanzieller Ebene: Die Dachplatten-Preise liegen deutlich unter denen der Dachziegel.

Das Material ist ausschlaggebend für die Dachplatten-Preise

Vergleicht man die einzelnen Preise für Dachplatten untereinander, so unterscheiden sie sich nur marginal. Sowohl eine Dacheindeckung aus Kunststoff als auch aus Metall oder Faserzement liegt in einem Preisbereich zwischen acht und zehn Euro pro Quadratmeter exklusive der Verlegungskosten. Wenn Sie die Dachplatten auf dem Dach verlegen lassen, so müssen Sie bei Metall mit einem Gesamtpreis von 25-90 Euro – je nach Metallart rechnen. Besonders günstig ist Aluminium, hier liegt der Preis bei ca. 25 Euro pro Quadratmeter. Kupfer hingegen ist wesentlich teurer. Hier muss mit bis zu 90 Euro für die Verlegung gerechnet werden. Wird das Dach mit Dachplatten aus Beton gedeckt, so müssen Sie mit einem Preis von 18 Euro pro Quadratmeter rechnen.

Möchten Sie Ihr Dach mit einer traditionellen Dacheindeckung versehen, so müssen Sie mit geringfügig höheren Kosten rechnen. Eine Eindeckung mit Tondachziegeln kostet zwischen 25 und 50 Euro pro Quadratmeter. Anspruchsvolle Dacheindeckungen, wie zum Beispiel die Schieferdeckung nach dem Muster der Altdeutschen Deckung, kostet in etwa 90 Euro pro Quadratmeter.

Dachplatten: Preise sollten nicht das einzige Entscheidungskriterium sein

Bei der Wahl einer Dacheindeckung sieht sich jeder Hausbesitzer einer großen Vielfalt von unterschiedlichen Produkten und Materialien gegenüber. Da fällt eine Entscheidung oft schwer. Erstes Entscheidungskriterium sollten allerdings nicht nur die Preise der Dachplatten sein. Es ist unumstritten, dass dieser eine wichtige Rolle spielt. Schließlich müssen die Gesamtkosten für das Dach auch für die Bauherren realisierbar sein. Dennoch soll das Dach ja auch qualitativ hochwertig sein. Es muss schließlich zu 100% dicht halten, extremem Wetter standhalten und gut mit Temperaturunterschieden umgehen können. Deshalb sollten Sie neben dem Preis definitiv auch auf die Qualität und Verarbeitung der Dacheindeckung achten!

Ein weiteres wichtiges Kriterium ist die Tragfähigkeit Ihrer Dachkonstruktion. Für einige Dächer eignen sich zum Beispiel Tonziegel nicht, weil sie zu schwer sind. Hier sind leichtere Lösungen wie Faserzement oder Metall besser geeignet. Ebenso müssen Sie die Neigung Ihres Daches beachten. Ziegel dürfen in der Regel nur bis 10° Dachneigung gedeckt werden. Bei geringer geneigten Dächern müssen Sie auf andere Möglichkeiten, wie zum Beispiel Bitumenschindeln, umsteigen.

Dachplatten-Preise vom Profi kalkulieren lassen

Was Ihre Dachplatten kosten werden, kann Ihnen detailliert nur ein Dachdecker in Ihrer Nähe aufschlüsseln. Er kann anhand der Beschaffenheit Ihres Daches geeignete Materialien feststellen und Ihnen einen genauen Überblick über die Produktvielfalt geben, die Ihnen zur Wahl steht. Lassen Sie sich gerne auch zu den Vor- und Nachteilen einzelner Materialien beraten. Entscheiden Sie sich so gemeinsam mit dem Profi für die richtigen Dachplatten! Preise und Qualität sollten hierbei nicht nur zu Ihnen, sondern auch zu Ihrem Haus passen. Der Profi kann Ihnen Ihre Dacheindeckung günstig beschaffen und wesentlich mehr auf individuelle Bedürfnisse eingehen als beispielsweise ein Online-Shop. Fragen Sie kostenfrei auf Dachdecker.com an und finden Sie kompetente Dachdecker-Betriebe in Ihrer Nähe!

Fazit

Dachplatten unterscheiden sich vor allem preislich von traditionellen Tonziegeln. Sie sind in verschiedenen Materialien erhältlich und in der Regel leichter, weshalb die Anforderungen an die Dachkonstruktion diesbezüglich gering gehalten werden. Für Informationen zu spezifischen Materialeigenschaften sollten Sie sich unbedingt mit einem Dachdecker in Verbindung setzen. Dieser kann Ihnen eine detaillierte und auf Ihre Situation zugeschnittene Beratung geben.