Dachdecker.com ist der Partner von:
Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks Ddh-logo
Dachdecker finden:
z.B. Dachdecker, Flachdach ...
Ort, PLZ
Sie sind Dachdecker?
Solaranlagen

Förderung Solaranlage: Aktuelle Änderungen der Förderkonditionen für erneuerbare Energien

Wer eine thermische Solaranlage einbauen möchte, kann noch bis Ende Dezember von einer Erhöhung der Fördergelder profitieren. Welche Maßnahmen konkret gefördert werden und auf welche Förderungshöhe Sie sich einstellen können, erfahren Sie auf Dachdecker.com!

Förderung Solaranlage

Die Förderung für Solaranlagen wurde bis Ende 2011 erhöht. © Klaus-Uwe Gerhardt - pixelio.de

Nicht erst seit den jüngsten Ereignissen im japanischen Fukushima steht die Investition in erneuerbare Energien auf der politischen Agenda. Doch Atomunfälle und Störvorfälle in Atomkraftwerken machen immer wieder deutlich, wie dringlich die Weiterentwicklung dieses Sektors ist, um auf lange Sicht eine Entlastung oder gar Abschaltung von Atomkraftwerken zu erwirken. Mit der Aktualisierung der Energieeinsparverordnung in 2007 hat die Bundesregierung den Bürger aktiv in die Maßnahmen zum energieeffizienten Bauen und Leben einbezogen. Doch Sanierungsmaßnahmen und die Installation von Anlagen zur alternativen Energiegewinnung kosten Geld, das nicht jeder Bauherr von jetzt auf gleich aufbringen kann. Deshalb hat die Bundesregierung Förderprogramme eingerichtet. Aktuell wurden die Förderkonditionen für erneuerbare Energien begrenzt auf das Jahr 2011 verändert. Für die Förderung einer Solaranlage bedeutet das eine Erhöhung der Fördergelder um 30 Euro pro m² bis zum 30. Dezember 2011.

Förderung thermischer Solaranlage von März bis Dezember 2011 erhöht

Die Änderungen der Förderkonditionen innerhalb des Marktanreizprogramms beziehen sich primär auf Technologien, die das Beheizen des Wohnraums betreffen. Erhöht wird dementsprechend die Förderung für Sonnenkollektoren, die zur Warmwasserbereitung und Raumheizung genutzt werden. Konkret bedeutet das, dass die Förderung thermischer Solaranlagen im Dach 120 Euro pro m² beträgt. Das gilt allerdings nur für Anträge, die bis zum 30.12.2011 eingereicht werden. Danach sinkt die Finanzierung wieder auf den Ursprungswert von 90 Euro pro Quadratmeter. Gleiches gilt für den Bonus beim Kesseltausch. Bis Ende September wird der Einbau eines neuen Heizkessels mit Brennwertnutzung mit 600 Euro bezuschusst. Danach sinkt der Zuschuss auf 500 Euro.
Neben der Solarthermie werden auch Biomasseanlagen und Wärmepumpen verstärkt gefördert. So wird die Förderung emissionsarmer Scheitholzvergaserkessel wieder eingeführt und die technischen Richtwerte für die Förderungsschwelle bei Wärmepumpen wurden deutlich gesenkt. Wird Solarthermie mit Biomasse- oder Wärmepumpenanlagen kombiniert, so wird dies bis zum 30.12. ebenfalls mit 600 Euro gefördert, danach mit 500.

Förderung Solaranlage gestiegen

Förderung Solaranlage gestiegen - Neue Förderkonditionen. © Dachdecker.com

Förderung der Solaranlage nur im Rahmen der energetischen Gebäudesanierung

Die veränderten Förderungskonditionen müssen allerdings im Zusammenhang der Energiesanierung und Dachsanierung verstanden werden. Gefördert werden nur Gebäude, für die vor dem 01. Januar 2009 ein Bauantrag gestellt wurde und die bereits vor Januar 2009 mit einem Heizungssystem ausgestattet waren. Das bedeutet konkret, dass sich die Förderung der Solaranlage nicht auf Installationen in und an Neubauten bezieht.
Die Antragsstellung für die Förderung der energieeffizienten Anlagen läuft über die BAFA. Auf der Homepage des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle finden Sie alle notwendigen Formulare. Bedenken Sie, dass Ihr Antrag bis zum 30.12. bei der zuständigen Behörde eingehen muss, damit Sie von der erhöhten Finanzierung profitieren können!

Förderung der Solaranlage beantragen

Der Grund für die befristete Erhöhung der Subventionen ist, zusätzliche Anreize für die private Investition in erneuerbare Energien zu geben. Um die Hürde der Antragsstellung deutlich zu vermindern, finden Sie auf der Homepage der BAFA entsprechende Hilfestellungen und Checklisten, die Ihnen beim Ausfüllen der Anträge helfen. Außerdem sind Ihnen die Mitarbeiter der Behörde jederzeit ansprechbare und kompetente Partner für Ihre Fragen und Nöte. Wird direkt ein vollständig ausgefüllter Antrag eingereicht und sind alle Anlagen komplett, so verkürzt sich die Bearbeitungsdauer erheblich.

Sie möchten mehr über die veränderten Förderungskonditionen erfahren? Sie möchten von der Förderung für Solaranlagen profitieren und brauchen Hilfe bei der Antragsausstellung oder haben konkrete Fragen zu den technischen Förderanforderungen? Fragen Sie kostenfrei auf Dachdecker.com an und unser Team hilft Ihnen gerne weiter!