Dachdecker.com ist der Partner von:
Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks Ddh-logo
Dachdecker finden:
z.B. Dachdecker, Flachdach ...
Ort, PLZ
Sie sind Dachdecker?
Gefährdungsbeurteilung

Eine Gefährdungsbeurteilung mit der BG – Richtlinien machen ihr Dach zu einem sicheren Arbeitsplatz

Der Arbeitsschutz und die Unfallverhütung sind staatlich vorgeschrieben und verpflichten den Arbeitgeber dazu, Maßnahmen zu ergreifen, die Arbeitsunfällen und berufsbedingten Krankheiten vorbeugen können. An den bereitgestellten Informationen zur Gefährdungsbeurteilung durch die BG kann sich ein jeder Unternehmer orientieren. Lesen Sie zu diesem Thema mehr auf Dachdecker.com.

Gefaehrdungsbeurteilung-BG

Damit Dacharbeiten so sicher wie möglich sind, stellt die Berufsgenossenschaft (BG) Informationen zur Gefährdungsbeurteilung bereit. Riskant wird der Job jedoch immer bleiben. © Shakypferde / pixelio.de

Durch eine Gefährdungs-beurteilung sollen die Arbeitsbedingungen in den einzelnen Tätigkeitsbereichen eines Unternehmens erfasst, mögliche Gefahrenquellen erkannt und das bestehende Gesundheits- und Unfallrisiko bewertet werden. Danach gilt es, geeignete Maßnahmen zu ergreifen, mit denen die Arbeitsplätze sicherer und gesundheitlich unbedenklicher gestaltet werden können. Ein einschlägiger Schutz der Arbeitnehmer und die Eindämmung des Unfallrisikos am Arbeitsplatz führen zu weniger Ausfällen durch Krankheit und steigern dadurch die Wirtschaftlichkeit des Unternehmens. Hinweise zur Gefährdungsbeurteilung stellt die BG, also die jeweilige Berufsgenossenschaft, wie beispielsweise die BGW oder die BG Bau, auf ihren Seiten im Internet bereit.

Gefährdungsbeurteilung: Die Berufsgenossenschaft hält für Mitglieder Vorlagen bereit

Zum Thema Gefährdungsbeurteilung stellt die BG Informationen für ihre Mitglieder zur Verfügung, die bei der Erfassung, Dokumentation und Bewertung der an den einzelnen Arbeitsplätzen im Unternehmen bestehenden Risiken sehr hilfreich sein und als Orientierung dienen können. Sofern sich der Unternehmer an die dort festgeschriebenen Empfehlungen hält und die darin aufgeschlüsselten geeigneten Maßnahmen ergreift, kann er sich sicher sein, dass er die Arbeitsplätze in seinem Unternehmen an den gesetzlich vorgeschriebenen Arbeitsschutz angepasst hat. Daneben haben Betriebe, die Mitglied bei einer Berufsgenossenschaft sind, auch Zugriff auf Gefährdungsbeurteilung-Muster, welche sie zur Erfassung der Arbeitsbedingungen in ihrer Firma nutzen können.

Die Gefährdungsbeurteilung mithilfe der BG sichert auch die Qualität der Bauarbeiten

Zunächst mag es für den Bauherrn wenig interessant erscheinen, welche Arbeitsschutzmaßnahmen die beauftragten Firmen ergreifen, doch das kann sich schnell als Trugschluss erweisen. Gerade bei Dacharbeiten kommt es schnell zu Situationen, bei denen vor dem Haus und auf dem Dach Gefahr für die Gesundheit droht – und wer möchte schon Verletzte oder Schlimmeres auf seiner Baustelle? Wie kommt es nun aber dazu, dass die Gefährdungsbeuteilung nach BG-Vorlagen auch die Qualität der Bauarbeiten verbessert? Können Sie sich vorstellen, ohne Sicherungsseil auf ihrem Schrägdach zu spazieren oder mehrere Stunden auch bei Wind und Wetter zu arbeiten? Richtig, so eine Situation möchte man schnell hinter sich bringen und die Qualität der Arbeit leidet darunter. Mit den richtigen Sicherungsmaßnahmen, die durch eine Gefährdungsbeurteilung auf der Baustelle erarbeitet werden können, wird den Dachdeckern ein entspanntes und gründliches Arbeiten ermöglicht, was zudem zu einem zufriedenstellenden Endergebnis beiträgt.

Fragen zur Gefährdungsbeurteilung beantworten Ihnen unsere Fachbetriebe

Als gesetzliche Unfallversicherung für Betriebe aus der Bauwirtschaft und baunahen Arbeitsfeldern hat es sich die BG Bau zur Aufgabe gemacht, ihre Mitglieder bei der Umsetzung von Maßnahmen zur Förderung von Arbeits- und Gesundheitsschutz zu unterstützen. Zudem besteht für Führungskräfte auch immer die Möglichkeit, an einem Seminar zur Gefährdungsbeurteilung teilzunehmen und sich in diesem Bereich weiterzubilden. Sollte es trotz aller präventiven Maßnahmen einmal doch zu einem Unfall oder einer Berufskrankheit kommen, bietet die Unfallversicherung eine umfassende Betreuung und Beratung zur Gefährdungsbeurteilung nach den BG-Vorgaben an. Da Sicherheit und Qualität bei Bauarbeiten Hand in Hand gehen, haben auch Sie sicher ein paar Fragen zur konkreten Gefährdungsbeuteilung im Dachdecker-Handwerk für Ihr geplantes Bauvorhaben. Unsere Dachdecker beantworten gern Ihre kostenlose Anfrage und erläutern, wie Arbeitsschutzmaßnahmen umgesetzt werden.

Fazit

Zur Gewährleistung des Arbeitsschutzes sind Betriebe dazu verpflichtet, regelmäßig Gefährdungsbeurteilungen durchzuführen. Die BG, also die jeweilige Berufsgenossenschaft, stellt dabei die notwendigen Informationen und Vorlagen zur Verfügung.