Partner vom:
 

Kamin-Schornstein: Ein guter Ofen braucht einen guten Rauchfang

Kamin Schornstein

Kamin Schornstein: Damit der Ofen im Winter einheizt, muss der richtige Schornstein her. © Rolf Handke - pixelio.de

Wer träumt nicht von einer einsamen Waldhütte mit einem Kamin, auf die man sich im Winter ungestört zurückziehen kann? Damit Sie das ruhige Knistern des Feuers auch wirklich genießen können, muss das Haus einen passenden Kamin-Schornstein haben. Denn ohne guten Rauchabzug kein Ofen. Aber worauf muss man beim Schornsteinbau achten? Welcher Kamin braucht welchen Schornstein und wie kann der Ofen schließlich angeschlossen werden?

Kamin-Schornstein muss den DIN-Vorgaben entsprechen

Egal, ob Mauerschornstein oder Edelstahlschornstein, der Rauchabzug muss bestimmten DIN-Vorschriften entsprechen, um einwandfrei funktionieren zu können. Diese geben einen Überblick darüber, welche Maße ein Schornstein haben muss, um eine bestimmte Menge an Abgasen sicher abführen zu können. Beim Anschluss von mehreren Geräten an einen Rauchfang muss die Kamin-Schornstein-Höhe entsprechend der größeren Menge an Rauch auch größer sein. Denn ohne den nötigen Schornsteindurchmesser und die notwendige Schornsteinlänge kann in dem Schornstein nicht genug „Zug“ entstehen und das Abgas kann nicht abgeführt werden.
Soll ein neuer Kamin an einen bereits vorhandenen Schornstein angeschlossen werden, müssen dessen Maße überprüft werden. Entsprechen sie nicht den erforderlichen Werten, müssen Sie den Kamin-Schornstein nachrüsten lassen. Eine Schornsteinsanierung besteht zumeist darin, neue Rohre im Schornstein zu installieren, die den Durchmesser des Schornsteins entsprechend vergrößern oder verkleinern – je nachdem was der neue Kamin verlangt.

Kamin & Schornstein besser über den Profi beziehen

Nur, wenn Sie den richtigen Rauchfang bauen lassen, haben Sie lange Freude an Ihrem Kamin. Schornsteine sollten daher sorgfältig ausgewählt werden und sie sollten vor allem als lohnende Investition ernst genommen werden. Deshalb sollte hier nicht unbedingt auf die günstigsten Angebote gesetzt werden. Zwar sind Edelstahlschornsteine schon ab 400 Euro im Online-Handel verfügbar, aber ohne professionelle Beratung sollte man eine solche Anschaffung nicht tätigen. Verschaffen Sie sich besser mithilfe eines Fachmanns einen Überblick zu Kosten und Preisen von Kamin-Schornsteinen und finden Sie so ein Produkt mit exzellentem Preis-Leistungs-Verhältnis.

Kamin am Schornstein anschließen ist eine Aufgabe für den Spezialist

Auch wie der Kamin an den Schornstein angeschlossen wird, weiß der Experte besser als jeder andere. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, den Kamin am Schornstein anzuschließen. Je nach Geschmack kann der Ofen oben, hinten oder an der Seite angeschlossen werden. Das Anschließen selbst lassen Sie besser von einem Profi machen – damit auch nichts schief geht und der Rauch auch wirklich dahin abgeleitet wird, wo er hin soll. Außerdem kann der Spezialist auch gleich für Ihren Kamin-Schornstein eine Berechnung durchführen, aus der hervorgeht, ob der Rauchfang für den Anschluss des Kamins geeignet ist oder nicht. Stellen Sie unverbindlich und kostenfrei über Dachdecker.com eine Anfrage und finden Sie einen Dachdecker-Betrieb, der Sie umfassend zu den Themen Kamin und Schornstein berät.

Kamin Schornstein

Kamin Schornstein: Damit der Ofen im Winter einheizt, muss der richtige Schornstein her. © Rolf Handke - pixelio.de

Wer träumt nicht von einer einsamen Waldhütte mit einem Kamin, auf die man sich im Winter ungestört zurückziehen kann? Damit Sie das ruhige Knistern des Feuers auch wirklich genießen können, muss das Haus einen passenden Kamin-Schornstein haben. Denn ohne guten Rauchabzug kein Ofen. Aber worauf muss man beim Schornsteinbau achten? Welcher Kamin braucht welchen Schornstein und wie kann der Ofen schließlich angeschlossen werden?

Kamin-Schornstein muss den DIN-Vorgaben entsprechen

Egal, ob Mauerschornstein oder Edelstahlschornstein, der Rauchabzug muss bestimmten DIN-Vorschriften entsprechen, um einwandfrei funktionieren zu können. Diese geben einen Überblick darüber, welche Maße ein Schornstein haben muss, um eine bestimmte Menge an Abgasen sicher abführen zu können. Beim Anschluss von mehreren Geräten an einen Rauchfang muss die Kamin-Schornstein-Höhe entsprechend der größeren Menge an Rauch auch größer sein. Denn ohne den nötigen Schornsteindurchmesser und die notwendige Schornsteinlänge kann in dem Schornstein nicht genug „Zug“ entstehen und das Abgas kann nicht abgeführt werden.
Soll ein neuer Kamin an einen bereits vorhandenen Schornstein angeschlossen werden, müssen dessen Maße überprüft werden. Entsprechen sie nicht den erforderlichen Werten, müssen Sie den Kamin-Schornstein nachrüsten lassen. Eine Schornsteinsanierung besteht zumeist darin, neue Rohre im Schornstein zu installieren, die den Durchmesser des Schornsteins entsprechend vergrößern oder verkleinern – je nachdem was der neue Kamin verlangt.

Kamin & Schornstein besser über den Profi beziehen

Nur, wenn Sie den richtigen Rauchfang bauen lassen, haben Sie lange Freude an Ihrem Kamin. Schornsteine sollten daher sorgfältig ausgewählt werden und sie sollten vor allem als lohnende Investition ernst genommen werden. Deshalb sollte hier nicht unbedingt auf die günstigsten Angebote gesetzt werden. Zwar sind Edelstahlschornsteine schon ab 400 Euro im Online-Handel verfügbar, aber ohne professionelle Beratung sollte man eine solche Anschaffung nicht tätigen. Verschaffen Sie sich besser mithilfe eines Fachmanns einen Überblick zu Kosten und Preisen von Kamin-Schornsteinen und finden Sie so ein Produkt mit exzellentem Preis-Leistungs-Verhältnis.

Kamin am Schornstein anschließen ist eine Aufgabe für den Spezialist

Auch wie der Kamin an den Schornstein angeschlossen wird, weiß der Experte besser als jeder andere. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, den Kamin am Schornstein anzuschließen. Je nach Geschmack kann der Ofen oben, hinten oder an der Seite angeschlossen werden. Das Anschließen selbst lassen Sie besser von einem Profi machen – damit auch nichts schief geht und der Rauch auch wirklich dahin abgeleitet wird, wo er hin soll. Außerdem kann der Spezialist auch gleich für Ihren Kamin-Schornstein eine Berechnung durchführen, aus der hervorgeht, ob der Rauchfang für den Anschluss des Kamins geeignet ist oder nicht. Stellen Sie unverbindlich und kostenfrei über Dachdecker.com eine Anfrage und finden Sie einen Dachdecker-Betrieb, der Sie umfassend zu den Themen Kamin und Schornstein berät.

Themen

Themen