Partner vom:
 

Wie funktioniert Dachdecker.com?

Video-icon
Kurz erkärt in 50 Sekunden. Jetzt Video ansehen »

Dachdecker in Karlsruhe

33 Ergebnisse

Anzeigen

Anzeigen

Innungsbetriebe nach Entfernung

Wie funktioniert Dachdecker.com?

Video-icon
Kurz erkärt in 50 Sekunden. Jetzt Video ansehen »

Dachdecker in Karlsruhe: Pflege für das historische Erbe

Nach Stuttgart und Mannheim ist Karlsruhe die dritt größte Stadt des Bundeslandes Baden Württemberg. Rund 275.000 Menschen leben derzeit in der nahe der französischen Grenze gelegenen Stadt.

Bekannt ist Karlsruhe vor allem als Sitz des Bundesgerichtshofs. So wird die Stadt immer wieder zum Schauplatz von deutschlandweit wahrgenommenen Gerichtsprozessen. Allerdings hat Karlsruhe weit mehr zu bieten. So gibt es hier eine große Palette kleiner und größerer historischer Gebäude zu bestaunen. Um das reiche historische Erbe der Stadt instand zu halten, bedarf die Stadt einer soliden wirtschaftlichen Grundlage. Neben der Industrie sind hier auch die vielen kleinen und mittelständischen Gewerbetreibenden gefordert. Unter diesen befinden sich natürlich auch die Dachdecker, die mit ihrer Arbeit zur Attraktivität des Stadtbildes beitragen.

Die wohl größte Attraktion in der Stadt ist die Abtei Gottesaue. Bei dem Gebäude handelt es sich, um eine ehemalige Benediktiner Abtei, die Ende des 11. Jahrhunderts vom Grafen von Henneberg gegründet wurde. Das Gebäude wurde im 16. Jahrhundert infolge mehrerer Kriege in der Region vollkommen zerstört und anschließend im neuen Gewand wieder aufgebaut. Eine besondere Herausforderung für die Dachdecker in Karlsruhe stellen die sechs abgerundeten Turmspitzen des Gebäudes dar, auf denen die Handwerker immer wieder Sanierungsarbeiten leisten müssen.

Im Gegensatz zur Abtei Gottesaue stellt sich ein anderes Wahrzeichen der Stadt als weitaus pflegeleichter dar. Mit seinen relativ flachen Dachflächen und dem säulengestützten Eingangsbereich erinnert das Karlsruher Rathaus an Gebäude, die in Florenz oder Venedig stehen.

Dachdecker in Karlsruhe werden gefordert und gefördert

Einen wertvollen Kontrast zu der mediterranen Bauweise des Rathauses bieten einige der alten Fachwerkhäusern in der Stadt. Außer München bietet kaum eine andere Stadt in Deutschland einen derartigen Mix aus süd- und mitteleuropäischen Baustilen. Dachdecker sind hier besonders gefordert, da jeder der in der Stadt vertretenen Bauweisen den Handwerkern spezielles Fachwissen abverlangt.

Um die Dachdecker in Karlsruhe bei ihrer Arbeit zu unterstützen, informiert die örtliche Dachdeckerinnung über die neusten technischen Entwicklungen in der Branche und klärt auch über betriebswirtschaftliche – oder rechtliche Sachverhalte, wie etwa Änderungen im Denkmalschutzgesetz auf.