Partner vom:
 

Wie funktioniert Dachdecker.com?

Video-icon
Kurz erkärt in 50 Sekunden. Jetzt Video ansehen »

Dachdecker in Saarbrücken

Über 100 Ergebnisse

Innungsbetriebe nach Entfernung

Wie funktioniert Dachdecker.com?

Video-icon
Kurz erkärt in 50 Sekunden. Jetzt Video ansehen »

Dachdecker in Saarbrücken: ein Eisenwerk wird Weltkulturerbe

Das Wahrzeichen der Landeshauptstadt des Saarlandes ist die Ludwigskirche. Sie gilt als einer der bedeutendsten barocken Kirchenbauten Deutschlands. Das Gebäude wurde 1775 fertiggestellt. Von 1885 bis 1887 und noch einmal von 1906 bis 1911 erfolgten umfangreiche Sanierungsarbeiten. Infolge eines Bombenangriffs während des Zweiten Weltkriegs wurde die Ludwigskirche fast vollständig zerstört. Die Rekonstruktion der Außenhülle ging seit 1949 zügig vonstatten, und als die Dachdecker Saarbrückens ihre Arbeit beendet hatten, musste nur noch geklärt werden, inwieweit der Innenraum rekonstruiert werden sollte. Erst im Jahr 2009 wurden diese Arbeiten nach langen Streitigkeiten fertiggestellt.

Auch das Schloss Saarbrücken ist im Stil des Barock erbaut worden. Es dient heute als Sitz des Regionalverbands Saarbrücken. Außerdem finden in den Kellergewölben regelmäßig Ausstellungen statt. Die ersten schriftlichen Aufzeichnungen zu dem Bauwerk stammen aus dem Jahr 999. Allerdings hat die heutige Architektur damit aufgrund zahlreicher Zerstörungen und Rekonstruktionen nur noch wenig gemeinsam. Das Schloss, wie es heute aussieht, prägten vor allem die Fassadenbauer, die an den Rekonstruktionsarbeiten in den Jahren 1947 bis 1948 beteiligt waren. Im Zuge umfangreicher Sanierungsarbeiten in den 1980er Jahren erhielten die Eckpavillons wieder ihre ursprünglichen Mansarddächer anstelle der Walmdächer, die eine Zeit lang den oberen Abschluss des Gebäudes darstellten.

Auch sonst finden sich immer wieder Baustellen für die Dachdecker in Saarbrücken, auf denen sie ihr Fachwissen anwenden können. Saarbrücken ist beispielsweise bekannt für die Völklinger Hütte. Dem 1873 gegründeten Eisenwerk verdankt die Stadt ihren Aufschwung nach dem Zweiten Weltkrieg. Heute ist die Hütte ein UNESCO-Weltkulturerbe. Sie wurde aufwendig restauriert. Heute wird das Werk als Museum genutzt.