Partner vom:
 

Wie funktioniert Dachdecker.com?

Video-icon
Kurz erkärt in 50 Sekunden. Jetzt Video ansehen »

Dachdecker in Wiesbaden

98 Ergebnisse

Anzeigen

Anzeigen

Innungsbetriebe nach Entfernung

Wie funktioniert Dachdecker.com?

Video-icon
Kurz erkärt in 50 Sekunden. Jetzt Video ansehen »

Dachdecker in Wiesbaden: Bild der Innenstadt wird geprägt durch den Klassizismus

Wiesbaden ist zwar die Landeshauptstadt Hessens, aber mit rund 278.000 Einwohnern nur die zweitgrößte Stadt des Bundeslandes. Die Geschichte der Stadt geht bis in die Antike zurück, als die Römer hier heiße Quellen entdeckten und in deren Umgebung eine Befestigung errichteten. Da Wiesbaden während des Zweiten Weltkrieges von den Luftangriffen der Alliierten größtenteils verschont blieb, sind auch heute noch viele historische Gebäude erhalten. In diesen spiegeln sich die Stilarten der verschiedenen Epochen wieder und auch die unterschiedlichen Arbeiten der Dachdecker Wiesbadens.

Das Bild der Wiesbadener Innenstadt wird hauptsächliche durch Gebäude bestimmt, die im Stile des Klassizismus errichtet wurden. Das Zentrum der historischen Altstadt bildet der Schlossplatz, der vom Alten und Neuen Rathaus, der Marktkirche, sowie dem früheren Stadtschloss der Nassauischen Herzöge umgeben wird.

Die ursprüngliche Fassade des Neue Rathauses, welches im 19. Jahrhundert gebaut wurde, spiegelte den Stil der Deutschen Renaissance wieder. Da jedoch größerer Teile des Neuen Rathauses im Verlauf der Zweiten Weltkrieges zerstört wurden, musste diese Fassade durch eine neue ersetzt werden. Am Wiederaufbau des Neuen Rathauses waren auch hiesige Dachdecker beteiligt, die ihr Können bei der Restauration der zahlreichen Dachgauben und Türme unter Beweis stellen können.

Dachdecker in Wiesbaden – Kirchengebäude als besondere Herausforderung

Im Stadtbild finden sich zudem einige imposante Kirchengebäude. Eine besondere Herausforderung stellte die Eindeckung der Marktkirche sowie der Lutherkirche dar. Beim Eindecken der Marktkirche war vor allem bei den Arbeiten am Hauptmerkmal der Kirchen, dem 98 Meter hohen Westturm, das handwerkliche Können der Dachdecker Wiesbadens gefragt. Auch das großflächige Dach der Lutherkirche, welches von einer speziellen Stahlkonstruktion getragen wird, forderte ihren vollen Arbeitseinsatz.

Ein weiteres Wahrzeichen der Stadt ist das ehemalige Kurhaus, in dem sich seit 1949 die Spielbank Wiesbaden befindet. Dieses Anfang des 20 Jahrhunderts entstandene Gebäude besteht aus zwei gleichgroßen Flügeln. Durch seinen Haupteingang, bestehend aus einem ionischen Säulenportikus, und sein Kuppel-Glasdach in der Mitte des Gebäudes erinnert das Bauwerk ein wenige an den Deutschen Reichstag in Berlin.